Fango

Fango ist die Bezeichnung für einen Mineralschlamm der erwärmt wird. Das eigentliche Fango ist auf einem Fließ aufgetragen, das direkt über Hautkontakt auf die zu behandelnde Stelle appliziert wird. Anschließend wird ein Wärmeträger, der zuerst in einem Hitzebad erwärmt wurde, darüber gelegt und der Patient abgedeckt. Somit wird eine kontinuierliche Wärmeabgabe gewährleistet. Die Applikationszeit liegt bei durchschnittlich 15 – 30 min. Durch die Wärmeentwicklung führt das Fango zu vermehrter Durchblutung, Schmerzlinderung, Muskelentspannung, Gewebelockerung und Stärkung des Immunsystems. Außerdem wird eine Fangoanwendung als sehr angenehm und stresslösend empfunden und stellt eine optimale Vorbereitung für eine anschließende Physiotherapie dar.